Maschinen- und Anlagenbau: So vielfältig wie ein Chamäleon

Maschinenbau- und Anlagenbau ist unglaublich vielfältig. Von A wie Antriebstechnik über H wie Holzbearbeitungsmaschine, L wie Landtechnik oder R wie Robotik bis hin zu W wie Wasserkraft oder Windenergie. Und das sind nur einige Beispiele. Maschinenbau bewegt die Welt. Es gibt kleine Maschinen, die z.B. den Rollladen vor Deinem Fenster steuern und riesige, z.B. Tunnelbohrmaschinen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Hier findest Du einen Überblick über die verschiedenen Branchen im Maschinenbau und was dort hergestellt wird. Dort findest Du eine Vielzahl an freien Stellen. Denn all diese Branchen brauchen dringend Nachwuchs. Finde heraus, welche Dich am meisten interessiert und bewirb Dich. Vielleicht bewegst auch Du schon bald die Welt

Branche der Woche

Motoren und Systeme

Du kannst mit deiner Arbeit dafür sorgen, dass

  • Traktoren und Mähdrescher unsere Nahrungsmittel erzeugen,
  • Bagger und andere Baumaschinen laufen, die Straßen, Häuser und Brücken bauen,
  • Mode, Computer, Autos oder Öl auf Schiffen zu uns kommen und
  • Strom und Wärme auch in den entlegensten Ecken der Welt erzeugt werden.

Wie? Das alles geht mit Industrie-Motoren!

Wichtige Erfinder wie die Herren Diesel und Otto kommen aus Deutschland und haben hier für die ersten Motorenfabriken gearbeitet. Auch heute entwickeln und produzieren die wichtigsten Hersteller von Motoren und Motorenteilen hier bei uns. Das Geschäft ist zugleich sehr international. Die Schiffsmotoren werden oft in Asien in Schiffe verbaut, die dann über die Weltmeere schippern. Bau- und Landmaschinen mit Motoren aus Deutschland kommen auf allen Kontinenten zum Einsatz. Motorenkraftwerke sorgen im Schwimmbad um die Ecke, auf abgelegenen Inseln oder im indischen Industriepark für Strom und Wärme.

Die vielen Einsatzmöglichkeiten der Motoren, die Spitzenposition der deutschen Firmen, die internationalen Kunden und die weltweiten Fabriken, die anspruchsvolle Entwicklung und Produktion schaffen viele Möglichkeiten für technische und kaufmännische Auszubildende, für Studierende und Hochschulabsolventen.