Ausprobieren explizit erwünscht!

Ausprobieren explizit erwünscht!


Wie funktioniert ein Laser und was kann man alles damit machen? Kann man ein Mikroskop oder Teleskop einfach selbst zusammenbauen?

Findet es heraus: Auf der Messe LASYS in Stuttgart könnt ihr vom 5. bis 7. Juni in die faszinierende Welt der Lichttechnologien eintauchen.

Dabei gilt: Anfassen, Ausprobieren und Ausfragen ist explizit erwünscht! „Maker“, also Tüftler und Bastler, stehen euch auf unserem Messestand des VDMA-Forums Photonik Rede und Antwort und erklären euch ihre selbstentwickelten Exponate zum Thema Optik und Photonik. Dabei nutzen sie einfache, bekannte Systeme wie LEGO® und fischertechnik, um Euch die Grundlagen zur Optik, Lasern und Mikroskopen ganz anschaulich zu erklären und beim Ausprobieren und Selbermachen eure Neugier und den Erfindergeist zu wecken!

Wie gefährlich sind Laserpointer?
Fast ausschließlich aus LEGO®-Bausteinen ist dieses Laser-Powermeter, ein Leistungsmessgerät, zusammen gebaut. Es kann die ausgestrahlte Lichtleistung eines Lasers mit einer Wellenlänge zwischen 405 und 785 nm messen, z.B. auch von einem Laserpointer: diese dürfen höchstens eine Leistung von P = 1 mW emittieren, damit beim Augenkontakt keine langfristigen Folgen auftreten! Vor Ort könnt ihr das Gefährdungspotenzial von Laserpointern direkt untersuchen.

Einen professionellen, diodengepumpten Festkörper-laser mit LEGO® und einem Laserpointer bauen – geht nicht? Geht doch! Der weltweit erste intra-cavity frequenzverdoppelte Laser aus LEGO®-Bausteinen wird mit einem kommerziellen Laserpointer als Pumpquelle betrieben. Das aktive Medium ist ein Nd:YAG-Kristall, ein zusätzlicher KTiOPO4 (KTP)-Kristall ist für die Frequenzkonversion zuständig. Was man damit Spannendes machen kann, erfahrt ihr vor Ort!

Baukasten für Mikroskope, Teleskope, Roboter & Co.
Mit dem BaKaRoS-Baukasten könnt ihr kinderleicht eure eigenen optischen Systeme bauen: optomechanische Bauteile aus fischertechnik, Software und Anleitungen helfen euch, z.B. ein Mikroskop, Teleskop, einen lichtgesteuerten Roboter, eine Virtual Reality-Brille oder eure eigene Erfindung selbstständig zu bauen.

Neugierig geworden?
Bestellt euer kostenloses LASYS-Ticket einfach mit einer kurzen E-Mail bei mir! a.loeffler@vdw.de