Elektroniker/in für Automatisierungstechnik

Elektroniker/in für Automatisierungstechnik

Was macht ein/e Elektroniker/in für Automatisierungstechnik?
Automatisierte Produktionsanlagen stecken voller elektrischer und elektronischer Bauteile und Steuerelementen. Versagt auch nur eins dieser Teile, führt das zum Super-GAU: Produktions-ausfall und jede Menge Kosten für das Unternehmen. Die Arbeit des Elektronikers ist daher besonders wichtig.

Als Elektroniker für Automatisierungstechnik integrierst Du Automatisierungslösungen in der Produktions- und Verfahrenstechnik. Im Vorfeld analysierst Du Funktionszusammenhänge und Prozessabläufe und entwirfst Änderungen sowie Erweiterungen. Außerdem installierst und parametrierst Du Antriebe sowie mess-, steuerungs- und regelungstechnische Einrichtungen. Zu Deinen Aufgaben gehört auch das Warten und regelmäßige Prüfen von Anlagen, die Störungsanalyse mit Hilfe von Testsoftware und Diagnosesystemen sowie die Instandsetzung von Anlagen.

Als Elektroniker für Automatisierungstechnik kannst Du z. B. in diesen Bereichen arbeiten:

  • im Maschinen- und Anlagenbau sowie
  • in der Automobilindustrie

Ausbildungsinhalte & -dauer:
Im Rahmen Deiner Ausbildung erwirbst Du diese und weitere Kenntnisse:

  • Planung und Organisation der Arbeit
  • Montieren und Anschließen elektrischer Betriebsmittel
  • Messen und Analysen von elektrischen Systemen
  • Errichten und Einrichten von Automatisierungstechnik
  • Konfiguration von Automatisierungslösungen
  • Ausbildungszeit: 3,5 Jahre

Dein Anforderungsprofil:

  • Realschulabschluss
  • Interesse an Technik und der Funktionsweise von Geräten
  • Gute Noten in Mathe und Physik
  • Interesse am Umgang mit PC-Technik
  • Analytisches Denken
Weitere interessante Artikel

 Schritt 1: Noch unsicher? Finde heraus, was zu Dir passt!

Deine Einstiegsmöglichkeiten Die Einsatzgebiete des Maschinen- und Anlagenbaus sind so vielfältig wie Deine Einstiegsmöglichkeiten. Ob Praktikum, Ausbildung oder duales Studium – Du hast die Wahl.

Artikel anzeigen

 Schritt 5: Start in die Ausbildung.

Geschafft! Trotzdem Lampenfieber? Dein erster Arbeitstag steht vor der Tür und Du bist mächtig aufgeregt. Das ist ganz normal und das wissen auch Dein Chef und die Kollegen. Sei einfach ganz Du selbst und die Aufregung legt sich schnell.

Artikel anzeigen

 Schritt 3: Die perfekte Bewerbung.

So bewirbst Du Dich Im Internet findest Du viele Tipps und Anleitungen, wie eine vollständige Bewerbung aussieht und auch wie Du sie am besten aufbaust.

Artikel anzeigen