Fachinformatiker/in

Fachinformatiker/in

Was macht ein/e Fachinformatiker/in?
Ohne moderne Informations- und Telekommunikationstechnik geht heute gar nichts mehr: keine Maschinen würde sich drehen, keine Produkte könnten hergestellt werden. Fachinformatiker sind Experten für die Konzeption und Realisierung komplexer EDV-Systeme, die genau an die spezifischen Anforderungen des Kunden angepasst werden müssen. Als Fachinformatiker entwickelst und programmierst Du kundenspezifische Software oder passt diese anwenderbezogen an. Darüber hinaus behebst Du Fehler, berätst und schulst die Anwender. Während Deiner Arbeit setzt Du die Methoden des Software-Engineerings sowie moderne Software ein und nutzt die gesamte Breite der aktuellen Informations- und Telekommunikationstechnologien bis hin zu Multimediaanwendungen.

Nach Deiner Ausbildung kannst Du sowohl in Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus, als auch in Betrieben, die Produkte und Dienstleistungen der Informations- und Kommunikationstechnik anbieten, arbeiten.

Ausbildungsinhalte & -dauer:
Im Rahmen Deiner Ausbildung erwirbst Du diese und weitere Kenntnisse:

  • Programmerstellung und Dokumentation
  • Erlernen von Programmiersprachen
  • Systemarchitektur, Hardware und Betriebssysteme
  • Erstellung einsatzspezifischer Systemlösungen
  • Ausbildungszeit: 3 Jahre

Dein Anforderungsprofil:

  • Realschulabschluss oder Hochschulreife
  • Interesse am Umgang mit PC-Technik
  • Kaufmännisches Denken
  • Begeisterung für Technik
  • Selbständiges Arbeiten
Weitere interessante Artikel

 Verfahrensmechaniker/in für Beschichtungstechnik

Verfahrensmechaniker/innen für Beschichtungstechnik tragen Farben, Lacke und andere Beschichtungsstoffe auf Holz­, Metall­ und Kunststoffflächen auf.

Artikel anzeigen

 Industriemechaniker/in

Als Industriemechaniker bist Du in der Produktion und Instandhaltung tätig. Du sorgst dafür, dass in der industriellen Produktion alles perfekt funktioniert – Du bist sozusagen der „technische Arzt“...

Artikel anzeigen

 Mechatroniker/in

Es steckt schon in der Berufsbezeichnung: Als Mechatroniker arbeitest Du an der Schnittstelle von Mechanik und Elektrotechnik. Eine spannende Mischung.

Artikel anzeigen