Industriekaufmann/frau

Industriekaufmann/frau

Was macht ein/e Industriekaufmann/frau?
Industriekaufleute bestellen, ordnen und verwalten die notwendigen Produktionsmittel. Darüber hinaus bringst Du als Industriekaufmann/frau die Produkte des Unternehmens „an den Mann oder die Frau" und arbeitest daher im Bereich der Analyse des Marktpotentials und der Entwicklung von Marketingmaßnahmen. Ebenso kannst Du in der Materialwirtschaft arbeiten – in engem Kontakt mit Kunden und Lieferanten.

Durch das vielseitige Aufgabengebiet kannst Du nach Deiner Ausbildung in verschiedenen Wirtschaftszweigen, Branchen und Betrieben arbeiten.

Ausbildungsinhalte & -dauer:
Im Rahmen Deiner Ausbildung erwirbst Du diese und weitere Kenntnisse:

  • Gestaltung von Arbeitsprozessen
  • Investitions- und Finanzierungsplanung
  • Personalwirtschaftliche Fähigkeiten
  • Beschaffungsprozesse planen, steuern, kontrollieren
  • Wertströme erfassen und dokumentieren
  • Ausbildungszeit: 3 Jahre

Dein Anforderungsprofil:

  • Realschulabschluss oder Hochschulreife
  • Kaufmännisches Interesse
  • Spaß am Umgang mit Menschen
  • Organisationstalent
  • Interesse an Technik
Weitere interessante Artikel

 Schritt 1: Noch unsicher? Finde heraus, was zu Dir passt!

Deine Einstiegsmöglichkeiten Die Einsatzgebiete des Maschinen- und Anlagenbaus sind so vielfältig wie Deine Einstiegsmöglichkeiten. Ob Praktikum, Ausbildung oder duales Studium – Du hast die Wahl.

Artikel anzeigen

 Schritt 5: Start in die Ausbildung.

Geschafft! Trotzdem Lampenfieber? Dein erster Arbeitstag steht vor der Tür und Du bist mächtig aufgeregt. Das ist ganz normal und das wissen auch Dein Chef und die Kollegen. Sei einfach ganz Du selbst und die Aufregung legt sich schnell.

Artikel anzeigen

 Schritt 3: Die perfekte Bewerbung.

So bewirbst Du Dich Im Internet findest Du viele Tipps und Anleitungen, wie eine vollständige Bewerbung aussieht und auch wie Du sie am besten aufbaust.

Artikel anzeigen