Mechatroniker/in

Mechatroniker/in

Was macht ein Mechatroniker/in?
Die Verbindung von Mechanik und Elektronik steckt schon in der Berufsbezeichnung. Als Mechatroniker arbeitest Du an der Schnittstelle von Mechanik, Elektrotechnik und der Steuerungstechnik. Du verbindest das Wissen und Können aus unterschiedlichen Berufen. Entsprechend vielseitig ist auch der spätere Einsatz im Unternehmen. Du arbeitest auf Montagebaustellen, nimmst Anlagen und Maschinen in Betrieb und bist auch für Servicearbeiten zuständig.

Als Mechatroniker kannst Du in unterschiedlichen Branchen arbeiten, z.B.:

  • Industrie
  • Maschinen- und Anlagenbau

Ausbildungsinhalte & -dauer:
Im Rahmen Deiner Ausbildung erwirbst Du diese und weitere Kenntnisse:

  • technische Unterlagen erstellen/lesen, auch in englisch
  • Herstellung von Baugruppen und Komponenten
  • Zusammenbau zu komplexen Systemen
  • Geräte, Maschinen und Anlagen installieren
  • Inbetriebnahme, Fehlersuche sowie deren Behebung
  • Aufbau und Prüfung unterschiedlicher Steuerungen
  • Aufträge selbständig planen und ausführen
  • Ausbildungszeit: 3,5 Jahre

Dein Anforderungsprofil:

  • Realschulabschluss oder Hochschulreife
  • Technisches Verständnis
  • Abstraktes Denkvermögen
  • Gute Noten in Mathematik und Physik
Weitere interessante Artikel

 Anlagenmechaniker/in

Immer wenn es um die sichere Aufbewahrung, den Transport und die Verteilung von Flüssigkeiten, Gas, Druckluft, aber auch von festen Stoffen geht,..

Artikel anzeigen

 Industriemechaniker/in

Als Industriemechaniker bist Du in der Produktion und Instandhaltung tätig. Du sorgst dafür, dass in der industriellen Produktion alles perfekt funktioniert – Du bist sozusagen der „technische Arzt“...

Artikel anzeigen

 Mathematisch-technische/r Softwareentwickler /in

Mathematisch-technische Softwareentwickler/innen arbeiten mit in der Softwareentwicklung komplexer Systeme im Fahrzeug, damit „Null Unfälle“ und „fahrerloses Autofahren“ Realität werden.

Artikel anzeigen