Werkzeugmechaniker/in

Werkzeugmechaniker/in

Was macht ein/e Werkzeugmechaniker/in?
Bei Werkzeugen denkst Du bestimmt an Zangen, Schraubenzieher und Hammer – sicher nützliche Dinge. Als Werkzeugmechaniker beschäftigst Du Dich mit Spezialwerkzeugen für die Serienproduktion, speziellen Formen oder Schablonen. Dabei geht es um absolute Genauigkeit und präzises Arbeiten. Als Werkzeugmechaniker beherrschst Du die wichtigsten Bearbeitungs-verfahren und weißt, für welchen Anwendungsfall sie sich eignen. Daher bist Du auch für die Reparatur und Wartung der Werkzeuge zuständig. Mithilfe von Zeichnungen oder Mustern erstellst Du zudem Programme, gibst diese in computergesteuerte Werkzeugmaschinen ein und überwachst den Bearbeitungsvorgang.

Nach Deiner Ausbildung kannst Du u. a. im Bereich des Werkzeug- und den Formenbaus arbeiten.

Ausbildungsinhalte & -dauer:
Im Rahmen Deiner Ausbildung erwirbst Du diese und weitere Kenntnisse:

  • technische Unterlagen erstellen, lesen und anwenden
  • Planung von Arbeitsabläufen
  • Erlernen unterschiedlicher Bearbeitungsverfahren
  • Programmierung numerisch gesteuerter Maschinen
  • Montage/Demontage von Vorrichtungen/Werkzeugen
  • Bearbeitung von Flächen und Konturen
  • Ausbildungszeit: 3,5 Jahre

Dein Anforderungsprofil:

  • Realschulabschluss
  • Technisches Interesse
  • Handwerkliches Geschick
  • Präzises Arbeiten
  • Hohe Konzentrationsfähigkeit
Weitere interessante Artikel

 Zerspanungsmechaniker/in

Wenn Zerspanungsmechaniker ans Werk gehen, dreht sich immer etwas...

Artikel anzeigen

 Produktionstechnologe/in

Als Produktionstechnologe erprobst, sicherst und optimierst Du Produktionsprozesse. Du wirkst bei der Produkt- und Prozessentwicklung...

Artikel anzeigen

 Mathematisch-technische/r Softwareentwickler /in

Mathematisch-technische Softwareentwickler/innen arbeiten mit in der Softwareentwicklung komplexer Systeme im Fahrzeug, damit „Null Unfälle“ und „fahrerloses Autofahren“ Realität werden.

Artikel anzeigen