Mathematisch-technische/r Softwareentwickler /in

Mathematisch-technische/r Softwareentwickler /in

Mathematisch-technische Softwareentwickler/innen (manchen Unternehmen nennen den Beruf auch Automotive Softwareentwickler/innen)
analysieren und schaffen komplexe Programmstrukturen, ohne die im Fahrzeug der Zukunft „nichts läuft“. Sie arbeiten mit in der Softwareentwicklung komplexer Systeme im Fahrzeug, damit „Null Unfälle“ und „fahrerloses Autofahren“ Realität werden.

Abschlüsse

  • IHK-Abschluss
  • Abschlusszeugnis der Berufsschule


Aufgaben (Beispiele)

Mathematisch-technische Softwareentwickler/innen

  • analysieren Problemstellungen und beschreiben formalisiert Modelle im Bereich der Softwareentwicklung
  • konzeptionieren, realisieren und warten Softwaresysteme auf Basis mathematischer Modelle
  • wenden gängige mathematische Verfahren sowie Lösungsalgorithmen an
  • konzeptionieren und realisieren objektorientiert komplexe Softwaresysteme, PC und embedded systems basiert
  • dokumentieren die Ergebnisse des Softwareentwicklungsprozesse
  • erstellen Benutzer- und Systemdokumente
  • planen Qualitätssicherungsmaßnahmen und führen diese durch
  • setzen Testtools ein
  • wenden gängige Methoden und Prozesse der Softwareentwicklung, incl. Projektmanagement an
  • kommunizieren mathematische Problemstellungen fachübergreifend und arbeiten in interdisziplinären Projektteams

Ausbildungsdauer

  • 3 Jahre

Anforderungen

  • Realschulabschluss
  • Sehr gute Mathematikkenntnisse
Weitere interessante Artikel

 Zerspanungsmechaniker/in

Wenn Zerspanungsmechaniker ans Werk gehen, dreht sich immer etwas...

Artikel anzeigen

 Produktionstechnologe/in

Als Produktionstechnologe erprobst, sicherst und optimierst Du Produktionsprozesse. Du wirkst bei der Produkt- und Prozessentwicklung...

Artikel anzeigen

 Kaufleute für Bürokommunikation

Kaufleute für Bürokommunikation planen im Rahmen allgemeiner Sekretariatsaufgaben Termine und erstellen Texte, Dateien und Statistiken...

Artikel anzeigen
Video zum Artikel